Pressespiegel

Presseartikel
Presseartikel

Ein Tag vor Gericht. Cannstatter Zeitung, 02.11.2017

Jedes Jahr stellt der Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart e.V. in den Herbstferien unter dem Namen „Junior-Week“ ein Programm für Jugendliche ab 12 Jahren zusammen. Es soll jungen Menschen Einblicke in verschiedene Berufsfelder ermöglichen, da viele Jugendliche nach ihrem Schulabschluss Orientierungsschwierigkeiten bei der Berufswahl haben.

Die Zeugen- und Prozessbegleitung von PräventSozial hat sich in diesem Jahr mit einer Gerichtsführung am Amtsgericht Stuttgart Bad-Cannstatt am Konzept der Junior-Week beteiligt. Die Jugendlichen hatten dabei die Möglichkeit hinter die Kulissen des Gerichtsalltages zu schauen und im Rahmen eines Gerichtsspiels sogar selbst in die Rollen der Verfahrensbeteiligten einer Strafverhandlung zu schlüpfen.

Ein Artikel über diese Veranstaltung findet sich in der Cannstatter Zeitung: Zum Artikel



Ein Portrait über unsere Ehrenamtliche, Marlis Brönner – Stuttgarterin des Jahres 2017. Stuttgarter Zeitung, 18.10.2017

Stuttgarterin des Jahres: Der Fels in der Brandung – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung Marlis Brönner begleitet Opfer von Sexualstraftaten zu den Verhandlungen. Das ist für die Frauen und Kinder eine große Hilfe. Dafür wurde sie zur Stuttgarterin des Jahres gewählt, einem Ehrenamtspreis, gestiftet von der Stuttgarter Versicherungsgruppe und der Stuttgarter Zeitung.



Marlis Brönner ist Stuttgarterin des Jahres 2017

In der Zeugenbegleitung von PräventSozial engagieren sich knapp 30 geschulte Ehrenamtliche. Sie unterstützen im Jahr in den Landkreisen Stuttgart, Esslingen, Rems-Murr, Böblingen und Ludwigsburg rund 100 Betroffene von Straftaten sowie deren Angehörige mit viel Geduld, Ruhe und Menschlichkeit beim schweren Gang zu Gericht.

Marlis Brönner arbeitet seit 13 Jahren engagiert in der Zeugenbegleitung von PräventSozial und hat unzählige Strafverfahren begleitet. Anne-Margret Steimle, Vorsitzende Richterin am Landgericht Stuttgart a.D., hat Marlis Brönner als Stuttgarterin des Jahres 2017 vorgeschlagen. Am 16. Oktober 2017 wurde Marlis Brönner mit neun weiteren Ehrenamtlichen aus Stuttgart für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.

Marlis Brönner hat diesen Preis stellvertretend für alle ehrenamtlich Engagierten der Zeugenbegleitung entgegengenommen.

Marlis Brönner und allen ehrenamtlichen Zeugenbegleitern ein herzliches Dankeschön für ihren außergewöhnlichen Einsatz für Menschen in einer außergewöhnlichen Situation!



Ehrenamtliche Zeugenbegleiterin wird Stuttgarterin des Jahres 2017. Stuttgarter Zeitung, 16.10.2017

Auszeichnung Stuttgarter des Jahres: Ehrung für das Ehrenamt – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung Seit Montag ist bekannt, wer die zehn Stuttgarter des Jahres sind. Sie stehen stellvertretend für alle ehrenamtlich engagierten Menschen in der Stadt. Die Stuttgarter Versicherungsgruppe und die Stuttgarter Zeitung haben die Auszeichnung überreicht.



15-jähriger Angeklagter wird von Kinderrichtern hart bestraft

Schorndorf: Sommerferienprogramm gewährt Einblick hinter die Kulissen des Amtsgerichts

„Im Gerichtssaal sehen wir dann den Hammer der Richterin“, merkte ein zehnjähriger Junge während der Führung an und schaute erwartungsvoll zur Richterin. Richter haben an deutschen Gerichten keinen Hammer, das ist in der Realität anders als in den Gerichtsshows im Fernsehen, bekam der Junge zur Antwort und war sichtlich überrascht…

Kompletter Artikel: PräventSozial, Verfasser Veith, Sommerferienprogramm AG Schorndorf 18.08.17



Wenn Kinder als Zeugen aussagen – Interview von Christian Veith auf kindersache.de

Die Kinder-Internetseite des Deutschen Kinderhilfswerkes. Hier kannst Du Nachrichten lesen, spielen, Artikel schreiben und Dich über Deine Rechte informieren.Manchmal müssen Kinder vor Gericht als Zeuge aussagen. Sie haben dann beobachtet, wie jemand etwas Verbotenes getan hat oder haben selbst eine Straftat erlebt. Das erzählen sie dann in einer Gerichtsverhandlung. Das ist eine aufregende Situation. Christian Veith erzählt uns, warum.



Psychosoziale Prozessbegleitung: Neues Gesetz stärkt Opfer in Strafprozessen – Baden-Württemberg. Stuttgarter Nachrichten, 03.01.2017

Für Opfer schwerer Gewalttaten ist der Gang vor Gericht meist eine Tortur. Um in Strafprozessen so angstfrei wie möglich aussagen zu können, steht ihnen jetzt eine psychosoziale Prozessbegleitung zu. Erste Erfahrungen aus einem Pilotprojekt gibt es schon



Übergabe der Stoffmäuse am OLG Stuttgart von Hagos eG und Frauen helfen helfen e.V. an die Zeugen- und Prozessbegleitung der PräventSozial. Stuttgarter Zeitung, 28.11.2016

Oberlandesgericht Stuttgart: Flauschige Prozessbegleiter – Stuttgart-Mitte – Stuttgarter Zeitung Die Zeugen- und Prozessbegleitung von Prävent-Sozial stellt Kindern künftig einen kleinen Begleiter zur Seite, der sie zur Verhandlung am Oberlandesgericht begleiten soll: Den flauschigen Nager Max.



Radiobeitrag SWR mit Tina Neubauer: Mehr Anzeigen bei sexuellem Missbrauch

Ob es tatsächlich mehr sexuelle Übergriffe gibt, weiß niemand ganz genau, denn die Dunkelziffer ist nach wie vor sehr hoch. Sicher ist jedoch, dass sich der Umgang mit dem Thema sexueller Missbrauch in den vergangenen Jahren verändert hat. Das Delikt, das sich nicht selten im engeren oder weiteren familiären Umfeld abspielt, befindet sich inzwischen nicht mehr in der Tabuzone stellt Tina Neubauer von der Psychosozialen Prozessbegleitung der PräventSozial gemeinnützige GmbH fest. (Rechte beim SWR)

Mehr Anzeigen bei sexuellem Missbrauch SWR4 2016



Tröstend und hilfreich zur Seite. Pforzheimer Zeitung, 17.10.2016

Tag des Opferschutzes im Bürgerhaus Buckenberg-Haidach – Nachrichten aus Pforzheim bei PZ-news.de | Pforzheimer Zeitung – Pforzheimer Zeitung Dass Opfer einer Straftat nicht alleine mit der Situation fertig werden müssen, ist beim Tag des Opferschutzes im Bürgerhaus Buckenberg-Haidach …



Viel mehr Papierkram als gedacht – Homepage – www.lkz.de – Ludwigsburger Kreiszeitung, 27.08.2016

Viel mehr Papierkram als gedacht – Homepage – www.lkz.de – Ludwigsburger Kreiszeitung Auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand. Auf die Teilnehmer einer Führung des städtischen Ferienprogramms trifft dieses alte Sprichwort …



Mit mulmigen Gefühl in die Zelle. Eßlinger Zeitung, 20./21.08.2016

20 Kinder schauen im Rahmen des Kinderferienprogramms hinter die Kullissen des Amtsgerichtes in Esslingen. Die Zeugen- und Prozessbegleitung von PräventSozial ist Veranstalter im Kinderferienprogramm des Stadtjugendrings Esslingen und erklärt den Kindern, was im Gerichtsgebäude tagtäglich vor sich geht…

Kompletter Artikel: EZ 20.08.16 – KFP am AG Esslingen – Mit mulmigem Gefühl in die Zelle



Kinder freuen sich auf Handschellen und Haftzelle

AG Nürtingen 2016 Foto 1Nürtingen: Sommerferienprogramm gewährt Einblick hinter die Kulissen des Amtsgerichts

„Mensch sind die Handschellen schwer“, rief ein elfjähriger Junge verwundert und präsentierte seine fixierten Hände stolz den anderen jungen Besuchern. Ohne den Schlüssel von Wachtmeister Michael Zaiser hätte er sich allerdings nicht mehr aus dieser misslichen Lage befreien können…

Kompletter Artikel: PräventSozial, Verfasser Veith, Sommerferienprogramm AG Nürtingen 11.08.16



Karlsruhe: Gerichtsbesuch der Klasse 3c der Schillerschule Bretten

Am 21.04.2016 machte die Klasse 3c einen Ausflug zum Amtsgericht in Karlsruhe. Da die Klasse sich zur Aufgabe machte, mindestens einmal in der Woche den richtigen Umgang miteinander anhand verschiedener Aufgaben zu üben, wie zum Beispiel „Höflich geht alles besser“ oder “ Was ist mit Schimpfwörtern“, organisierte eine Mutter eines Schülers der Klasse, einen Schulbesuch zum Gericht.

Quelle: http://www.schillerschule-bretten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=422:gericht-3c



Ellwangen: Die Opfer vor Gericht nicht allein lassen. Schwäbische Zeitung, 25.05.2016

Zeugenbegleitung12

Kinder und Jugendliche, die sexuellen Missbrauch oder rohe Gewalt erleiden, sind nicht nur Opfer. Sie sind auch Zeugen in eigener Sache – bei der …

SZ 25.05.16 Die Opfer vor Gericht nicht allein lassen



Ohne Angst in den Zeugenstand – Prozessbegleitung leistet wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Wahrheitsfindung. Stuttgarter Nachrichten, 29.04.2016


Wo das Playmobilmännchen schwarze Robe trägt. Esslinger Zeitung, 22.03.2016


Übergabe zweier Miniatur-Gerichtssäle der Firma Türenmann an die Zeugen- und Prozessbegleitung. Stuttgarter Zeitung, 10.03.2016

Übergabe Gerichtskoffer 2016 Sozialarbeit: Bewährungshilfe legt neue Projekte auf – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung Ein neues Projekt der Bewährungshilfe Stuttgart wurde im Rathaus im Rahmen der Jahrestagung „Einwanderungsland Deutschland – Migration, Strafjustiz und Soziale Arbeit“ vorgestellt.



Bundestag verabschiedet 3. Opferrechtsreformgesetz

Der Bundestag hat das Gesetz zur Stärkung der Opferrechte im Strafverfahren (3. Opferrechtsreformgesetz) beschlossen. 21.12.2015.

Artikel 4 – Gesetz über die psychosoziale Prozessbegleitung im Strafverfahren (PsychPbG)

Bundesgesetzblatt Nr.55, 3.ORRG, 21.12.15



Stress durch langes Warten – Prozessbegleiter helfen Zeugen und Gericht. Heidenheimer Zeitung, 08.01.2016

Stress durch langes Warten – Prozessbegleiter helfen Zeugen und Gericht | Südwest Presse Online Dass bei Prozessen die Opfer die Täter nicht anschauen, ist keine Seltenheit, sagt Sozialpädagoge Veith. Als einer von drei Stuttgarter Prozessbegleitern hilft er Zeugen, die belastenden Tage durchzustehen.