Ablauf

6 aneinerandergereihte Bilder der einzelnen Ablaufschritte
Kindrecke: Ablauf

Du hast einen Brief bekommen

Du bist bestimmt ganz aufgeregt, weil du einen Brief vom Gericht bekommen hast. In diesem Brief steht, dass du als Zeuge in einer Verhandlung aussagen sollst. Das bedeutet für dich, dass du etwas gesehen hast, das du vor Gericht erzählen sollst. Auch wenn du etwas aufgeregt sein wirst, bin ich mir sicher, dass du das super meistern wirst.



Dein Weg zum Gericht

Heute ist es endlich soweit - du bist das erste Mal bei Gericht. Bevor du losgehst, ziehst du schicke Kleidung an, packst deinen Rucksack (mit Essen, Trinken, Buch, Malsachen etc.) und schon geht es los zum Gericht. Zusammen mit einer Begleitperson (z.B. deiner Mama) erreichst du mit dem Auto, Fahrrad, Bus, Bahn oder anderweitig das Gericht.



Bis du dran kommst, musst du etwas warten

Wenn du bei Gericht angekommen bist, kann es sein, dass du eine Weile warten musst, bis der Richter dich in den Verhandlungsraum ruft. In dieser Zeit kannst du zum Beispiel etwas malen, ein Buch lesen oder etwas essen.



Vielleicht musst du durch eine Sicherheitskontrolle

Es kann sein, dass es, ähnlich wie beim Flughafen, bei Gericht eine Sicherheitskontrolle gibt. Diese gibt es, damit keine bösen Menschen mit Waffen ins Gericht kommen können. Du musst einfach nur durchlaufen, bevor du den Verhandlungsraum betreten darfst. Dort ist auch eine Person, die dir alles nochmal erklären wird.



Deine Aussage vor Gericht

Wenn der Richter deinen Namen ruft, gehst du in einen Raum mit vielen Menschen. Einige werden lustige, schwarze Mäntel tragen. In der Mitte steht extra ein Stuhl für dich, auf den du dich setzen kannst. Ein Mitarbeiter der Zeugenbegleitung wird sich neben dich setzen und dir helfen. Wenn du willst, kannst du auch mich mitnehmen. Sobald du sitzt, werden dir einige Fragen gestellt. Es ist wichtig, dass du alles so erzählst, wie es passiert ist. Wenn du etwas nicht weißt, ist das nicht schlimm - sag einfach, dass du es nicht weißt. Das ist nämlich ok und passiert vielen Menschen, die vor Gericht etwas sagen sollen – auch Erwachsenen. Wenn du aufs Klo musst oder die Frage nicht richtig verstanden hast, dann frage einfach nach.



Du hast es endlich geschafft!

Schneller als du denkst hast du alle Fragen beantwortet.
Du darfst jetzt wieder nach Hause fahren.
Gut gemacht!