Ich habe bereits alles bei der Polizei gesagt, warum muss ich es nochmal bei Gericht erläutern?

Ich habe bereits alles bei der Polizei gesagt, warum muss ich es nochmal bei Gericht erläutern? 150 150 zeugeninfo.de

Das Gericht muss sich ein eigenes Bild von dem Tatvorwurf machen und ist gesetzlich verpflichtet, die besten Beweise zu verwenden. Sie als Zeugin oder Zeuge sind deswegen ein besserer Beweis als Ihre aufgeschriebene Aussage bei der Polizei.

In Deutschland gelten das Unmittelbarkeitsprinzip und das Mündlichkeitsprinzip. Unter dem Unmittelbarkeitsprinzip, versteht man, dass die Gerichtsverhandlung in unmittelbarem, direktem Kontakt des Gerichtes zu den Verfahrensbeteiligten stattfinden muss. Unter dem Mündlichkeitsprinzip, versteht man, dass alles, was für das Urteil wichtig ist, in der Regel mündlich in der Verhandlung vorgetragen werden muss. So müssen beispielsweise Urkunden grundsätzlich mündlich vorgelesen werden.

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden auf Ihrem Endgerät Informationen in Form eines »Cookie« abgelegt. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserer Website über Ihren Browser speichern. Sie können hier die Datenschutzeinstellungen anpassen.


Tracking-Code von Google Analytics
Google Schriften
Google Maps
Einbettungen von Videos

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.